Karlie Flamingo Outdoor III Kratzbaum

Pro und Contra

  • Wetterfester Outdoor-Kratzbaum
  • Verarbeitung von Polyrattan und Kunststoffsisal
  • Kein Wasserstau möglich
  • Hochwertige Optik
  • Etwas wackelig
  • Nicht wirklich zum „kratzen“ geeignet
Karlie Flamingo Outdoor Kratzbaum

Qualität und Langlebigkeit

Der Karlie Flamingo Outdoor Kratzbaum hat eine Höhe von 158 cm und eine Grundfläche von 78 x 58 cm. Die Qualität ist – für einen Kratzbaum – sehr zufriedenstellend. Dass Schrauben und Gewinde keine qualitativen Meisterwerke sind, ist unabhängig von der Preisklasse bei allen Katzenkratzbäumen „von der Stange“ der Fall. Schließlich sind die Stämme meist aus Pappe gefertigt, und in Pappe kann man nunmal keine hochfesten Gewinde integrieren. Insofern geht die Qualität des Karlie Flamingo absolut in Ordnung.

Da die Stämme aus Kunststoffsisal bestehen, werden die meisten Katzen den Kratzbaum eher als Liege- und Spielplatz denn als Kratzmöglichkeit verwenden. Für den Kratzbaum bedeutet das: weniger Beanspruchung und damit auch eine längere Haltbarkeit.

Stabilität

Der Karlie Flamingo Outddor Kratzbaum ist für seine Größe recht stabil, die gummierten Füße sorgen dabei für zusätzliche Bodenhaftung. Die untere Liegemulde und die obere Kuschelhöhle sollten bei schweren Katzen ggf. abgestützt oder an der Wand befestigt werden, um in Sachen Stabilität auf Nummer sicher zu gehen.

Katzenfreundlichkeit

Der Karlie Flamingo Outdoor Kratzbaum besitzt zwei Liegeflächen, eine Kuschelhöhle und einen Kuschelkorb. Sowohl die Liegeflächen als auch die Höhlen sind mit herausnehmbaren Kunststoffkissen gepolstert. Die Verarbeitung der Kissen aus Kunststoff statt Naturstoffen ist der notwendigen Wetterfestigkeit geschuldet und daher dem Kratzbaum nicht negativ anzurechnen.

Die Kissen sollten bei starken Regen herausgenommen oder zumindest hochkant hingestellt werden, da sie wasserundurchlässig sind und sich sonst das Regenwasser darin sammeln kann. Die Kissen werden zudem in praller Sonne recht heiß – im Hochsommer sollte man also ggf. einen Kissenbezug o.ä. überziehen. Wobei es Katzen natürlich typischerweise gar nicht warm genug am Hintern sein kann. 😉

Wie bereits oben beschrieben, besteht der Karlie Flamingo aus Kunststoff und ist daher nur eingeschränkt als echter „Kratzbaum“ zu verwenden. Die Katzen werden ggf. schon daran kratzen, allerdings sollte man auf jeden Fall noch eine weitere Kratzmöglichkeit aus echtem Sisal oder Pappe (z.B. ein Kratzbrett) bereitstellen.

Fazit

Der Karlie Flamingo Katzenkratzbaum macht optisch eine sehr gute Figur und kann uneingeschränkt als Outdoor-Kratzbaum empfohlen werden. Über die Nachteile eines Kunststoffkratzbaumes (siehe „Katzenfreundlichkeit“) muss man sich natürlich im Klaren sein – das ist bei dieser Art von Kratzbaum nunmal so. Wer aber einen schicken Kratzbaum mit gutem Preis-Leistungsverhältnis für die Terasse oder den Garten sucht, macht mit diesem Modell nichts falsch.

Bei Amazon kaufen